Zurück

Startschuss für das Algenprojekt ProBanos: Algen als nachhaltige Biomasse der Zukunft

Als Kohlendioxid-Absorber und Sauerstoff-Emittenten können Algen dazu beitragen, den Klimawandel abzuschwächen und die Treibhausgasemissionen in der Atmosphäre zu verringern. Da sie weder Ackerland noch Frischwasser oder Düngemittel benötigen, um zu gedeihen, können Algen auch eine nachhaltige Biomasseressource für eine Reihe von Anwendungen darstellen. Unser kürzlich gestartetes EU-Projekt Algen ProBANOS wird das Potenzial von Algen als Biomasse erforschen und damit verbundene nachhaltige und zirkuläre Produktwertschöpfungsketten in der Nord- und Ostsee entwickeln.

Das Ziel der Algen ProBanosDie Initiative "Accelerating Algae Product Developments in the Baltic and North Sea" (Beschleunigung der Entwicklung von Algenprodukten in der Nord- und Ostsee) soll das Potenzial algenbasierter Produkte durch die Entwicklung von acht Produktwertschöpfungsketten auf der Grundlage von Mikroalgen und Seetang aus der Nord- und Ostsee aufzeigen:

  • Bioaktive Nutrazeutika
  • Lebensmittel-Snacks
  • Lebensmittelkomponenten aus Mikroalgen
  • Eiweißreiches Aquafutter
  • Futtermittelkomponenten
  • Textilanwendungen
  • Bio-Stimulanzien
  • Algenöle für Kosmetika

Die Produktentwicklung wird in sechs Pilotprojekten in der gesamten EU stattfinden, nämlich in Deutschland, Finnland, Dänemark, Estland (zwei Pilotprojekte) und Norwegen. Die Produktwertschöpfungsketten werden auf nachhaltige und zirkuläre Weise entwickelt, um ein Upscaling zu ermöglichen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen und einen direkten Beitrag zur EU-Mission zu leisten. "Unsere Ozeane und Gewässer wiederherstellen". Am Ende des Projekts werden die Unternehmenspiloten über konkrete Strategien für die Markteinführung verfügen, aus denen hervorgeht, wie die Produkte erfolgreich auf den Markt gebracht werden können.

Eine zentrale Komponente des Projekts sind Multi-Stakeholder-Co-Creation-Aktivitäten auf der Grundlage des Konzepts der Living Labs unter der Leitung des CSCP. "Das Meer spüren" Labore werden Produktentwickler, Verbraucher und Unternehmen zusammenbringen, um gemeinsam die Bedürfnisse und Erwartungen der Verbraucher zu ermitteln. Die Produkte werden bereits während ihrer Entwicklung validiert, was die Chancen auf Marktakzeptanz und -übernahme erhöht, da das Feedback der Verbraucher unmittelbar in die Produktentwicklung einfließen kann. Während des gesamten Projekts, Interaktive Algen-Reisen wird entwickelt, um Informationen über Algen digital und in ansprechenden Formaten verfügbar zu machen.

Der offizielle Startschuss für das Projekt fiel im Mai 2023 in Berlin. Algen ProBanos wird von der Europäischen Kommission finanziert, bringt das CSCP und 25 weitere Partner zusammen und hat eine Laufzeit von vier Jahren. Der Projektkoordinator ist U-Boot-Netz.

Für weitere Fragen wende dish bitte bitte an Pawel Zylka.

de_DEGerman