Zurück

Förderung des Wandels hin zu zirkulären Verhaltensweisen, die wirklich wichtig sind

Suchen Sie nach neuen und aufschlussreichen Ansätzen, um Verhaltensänderungen in der Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen? Das CSCP, Sitra und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) haben diese Wissenslücke erkannt und das Consumer Insight Action Panel im Rahmen einer Multi-Stakeholder-Zusammenarbeit mit Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und europäischen politischen Entscheidungsträgern ins Leben gerufen.

Die EU-Politik und die Entscheidungsträger haben seit langem erkannt, wie wichtig es ist, das Wissen der Verbraucher und die Erkenntnisse über ihr Verhalten zu verstehen und in den Übergang zur Kreislaufwirtschaft zu integrieren. Trotz der Bedeutung von Verbrauchererkenntnissen gibt es nur wenig Forschung und Maßnahmen zur Verhaltensänderung im Hinblick auf die Kreislaufwirtschaft, und die Notwendigkeit, Verhaltens- und Verbrauchsaspekte zu berücksichtigen, wird im Rahmen von Kreislaufwirtschaftsstrategien immer noch weitgehend übersehen.

Um diese Lücke zu schließen, das CSCP, Sitra und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) haben das Consumer Insight Action Panel in Zusammenarbeit mit der Europäische Stakeholder-Plattform für die Kreislaufwirtschaft. Das Ziel des Consumer Insight Action Panel ist es, Verbraucherbedürfnisse und Verhaltenswissen, insbesondere im Hinblick auf die Kreislaufwirtschaft in Europa, in wirkungsorientierte und verbraucherrelevante politische Empfehlungen, Unternehmensinnovationen und zivilgesellschaftliche Maßnahmen für die Kreislaufwirtschaft umzusetzen. Mit anderen Worten: Unser Hauptziel ist es, einen Wandel hin zu einem Kreislaufverhalten zu ermöglichen, das wirklich zählt.

Diese neue europäische Initiative soll den Übergang zur Kreislaufwirtschaft unterstützen, indem Erkenntnisse über das Verbraucherverhalten in Kreislaufstrategien gewonnen, angewendet und getestet werden. Der offizielle Startschuss fiel am 18. Oktober 2019 im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) unter Beteiligung von mehr als 30 Akteuren aus der Wirtschaft, von Nichtregierungsorganisationen und europäischen politischen Entscheidungsträgern, die die Initiative unterstützen oder mit ihr zusammenarbeiten. Zu den Hauptrednern des offiziellen Starts gehörten Kestutis Sadauskas, Direktor, Kreislaufwirtschaft und grünes Wachstum, GD ENV, Europäische Kommission, und Marie-Paule Benassi, amtierende Direktorin, Verbraucher, GD JUST, Europäische Kommission.

Die Arbeit wird in Clubs durchgeführt, exklusiven Gruppen hochrangiger Interessenvertreter, die sich verpflichtet haben, die Arbeit zur Gewinnung und Integration von Erkenntnissen über das Verbraucherverhalten in erfolgreiche Strategien der Kreislaufwirtschaft zu leiten. Jeder Club ist auf einen bestimmten Sektor ausgerichtet und besteht aus max. 10 Mitgliedern, die sich dem Wissensaustausch, dem Benchmarking bestehender Lösungen, dem Prototyping und der Erprobung von Innovationen und der Leitung der Arbeit an der Kreislauf-Verbraucherschnittstelle widmen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Sektoren Textilien, Elektronik und Kunststoffe. Weitere Einzelheiten über das Consumer Insight Action Panel finden Sie hier steht. oder unseren Flyer herunterladen.

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen im Rahmen der Initiative wurden die Clubmitglieder durch eine Einladung an vertrauenswürdige Partner und durch ein offenes Interessenbekundungsverfahren ausgewählt, um ein faires, transparentes und hochwertiges Auswahlverfahren zu gewährleisten. Die Aufforderung zur Interessenbekundung ist jetzt abgeschlossen, aber nehmen Sie Kontakt mit Mariana Nicolau, der Projektleiterin des Consumer Insight Action Panel, auf, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten. Sind Sie daran interessiert, Wissen und Verhaltensänderungen im Hinblick auf den Übergang zur Kreislaufwirtschaft in Europa zu fördern? Sind Sie daran interessiert, Zugang zu den neuesten Erkenntnissen über Verhaltensweisen und Verhaltensänderungen im Hinblick auf Ihre konkreten Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft zu haben? Sind Sie daran interessiert, zur Entwicklung und Verbesserung von Kreislaufwirtschaftsstrategien, Unternehmensinnovationen und CSO-Initiativen beizutragen? Das Consumer Insight Action Panel ist der richtige Ort für Sie.

Das Consumer Insight Action Panel ist eine gemeinnützige Initiative, die vom CSCP geleitet und von Sitra und der DBU in Zusammenarbeit mit der European Circular Economy Stakeholder Platform finanziert wird.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Mariana Nicolau.

Bildnachweis: EU2019 - Quelle: EWSA

de_DEGerman