Zurück

"Konsum und Umwelt in Europas Kreislaufwirtschaft" - Lesen Sie den ETC/CE-Bericht und sehen Sie sich die Aufzeichnung des Webinars an!

Die Verbraucher spielen eine Schlüsselrolle bei der Erschließung des Potenzials der Kreislaufwirtschaft. In einem interaktiven Webinar, das im September 2023 stattfand, diskutierte eine Gruppe von Experten, unter anderem aus der Europäische Kommissiondas Europäische Parlament, Heißes oder kühles Institutund die Europäische Verbraucherorganisation (BEUC)Sie tauschten Erkenntnisse und Perspektiven zur aktuellen Debatte über politische Optionen für den Übergang zu nachhaltigem Konsum in Europa aus.

Das Webinar stützte sich auf eine umfassende analytische Arbeit, die von der Europäische Umweltagentur (EUA) und unterstützt von der Europäisches Themenzentrum für Kreislaufwirtschaft und Ressourcennutzung (ETC CE) über den Konsum der Haushalte und die damit verbundenen Umwelt- und Klimabelastungen sowie über die Bedingungen und Wege für einen nachhaltigen und kreislauforientierten Konsum in Europa.

Im Rahmen des ETC/CE-Projekts hat das CSCP zusammen mit anderen Partnern dazu beigetragen, die internen und externen Triebkräfte des Verbrauchs zu erforschen und zu untersuchen, wie dieser verändert werden kann, um ein gutes Leben für alle innerhalb der planetarischen Grenzen zu gewährleisten. In diesen Studien wurden die Verbrauchstrends in der EU untersucht, einschließlich der ökologischen Fußabdrücke sowie der Bedingungen und Wege, die für den Übergang zu einem nachhaltigen und kreislauforientierten Verbrauch erforderlich sind.

Die Ergebnisse dieser Arbeit sind in dem Bericht "Konsum und Umwelt in Europas Kreislaufwirtschaft" und zwei dazugehörige Briefings:

Für weitere Einblicke in den Bericht, die Briefings und das Thema nachhaltiger Konsum im Allgemeinen sehen Sie sich bitte die Aufzeichnung des Webinars an.

Webinar-Aufzeichnung

Vimeo

Durch das Laden des Videos erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen von Vimeo einverstanden.
Mehr erfahren

Video laden

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Rosalyn Old.

de_DEGerman